Thema Auszug

Sie wollen aus dem Wohnheim ausziehen?

Wenn Sie aus Ihrem Zimmer ausziehen wollen, beachten Sie bitte folgende Punkte, um Zeit und Geld zu sparen und um Ungereimtheiten zu vermeiden.

Organisatorisches: Termine & Fristen

erstens: Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel drei Monate. Das heißt, wenn Sie das Mietverhältnis beenden möchten, müssen Sie spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ende des übernächsten Monats Ihren Mietvertrag kündigen. Es gibt eine Ausnahme: Zum Ende des Winter- bzw. Sommersemesters kann der Mieter jeweils mit einer zweimonatigen Frist kündigen. Bei Unklarheiten zum Kündigungszeitraum wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Abteilung Studentisches Wohnen.

zweitens: Vor der Rückgabe der Mietsache soll eine Vorabnahme durch den Hausmeister oder einen Vertreter des Studierendenwerks durchgeführt werden. Die Vorabnahme dient der gemeinsamen Besichtigung der Mietsache mit dem Ziel, dem Mieter die Möglichkeit einzuräumen, festgestellte Mängel und Schäden auf seine Kosten durch eine geeignete Fachfirma oder in fachgerechter Eigenleistung bis spätestens zum Ende der Mietzeit/Rückgabe der Mietsache beseitigen zu lassen bzw. zu beseitigen. Die bei der Vorabnahme festgestellten Mängel oder Schäden werden in einem Protokoll festgehalten. Die protokollierten Mängel und Schäden hat der Mieter bis zum vereinbarten Rückgabetermin zu beseitigen. Sofern er dieser Verpflichtung nicht nachkommt, erfolgt die Beseitigung durch den Vermieter oder durch eine von ihm beauftragte Fachfirma. (Allgemeine Mietbedingungen §8 Abs.4) Das Studierendenwerk möchte den MieterInnen mit der Vorabnahme einen angemessenen Zeitraum ermöglichen, notwendige Schönheitsreparaturen bis zum Auszug selbstständig durchzuführen.

drittens: Zur Übergabe Ihres Zimmers vereinbaren Sie mit dem Hausmeister (in Neubrandenburg mit der Wohnheimverwalterin) 1 Woche vor Auszug einen Termin (siehe auch § 8, Abs. 4 der Allgemeinen Mietbedingungen). Sprechzeiten des Hausmeisters sowie Telefonnummern finden Sie  hier.

viertens: Bitte beachten Sie, dass Auszüge nur an Werktagen Montags – Freitags stattfinden. An Samstagen, Sonntagen sowie Feiertagen ist kein Auszug möglich.

fünftens: Bei einem ordnungsgemäßem Auszug erhalten Sie Ihre Kaution oder die nicht verrechneten Teile der Kaution 3 Monaten nach Vertragsende zurück.

Ordnungsgemäßer Zustand – was bedeutet das?

Bei Übergabe Ihres Zimmers prüft der Hausmeister bzw. die Wohnheimverwalterin den ordnungsgemäßen Zustand Ihres Zimmers und den Zustand der Gemeinschaftsräume. Bei nicht-ordnungsmäßiger Übergabe wird Ihre Kaution gekürzt und Ihnen nicht in voller Höhe zurückgezahlt.

Ein ordnungsgemäßer Zustand wird erreicht, wenn Sie die folgende Checkliste befolgen.