Psychologische Hilfe und Sozialberatung für Studierende in Corona-Zeiten

Sozialberatung für Studierende in Greifswald, Stralsund und Neubrandenburg

Die persönlichen Sprechzeiten können zurzeit leider nicht umgesetzt werden. Sie erreichen die Sozialberatung aber weiterhin per E-Mail (beratung(at)stw-greifswald(dot)de) sowie telefonisch (0 38 34 - 86 17 04 – aktuelle Nummer für alle Standorte). Sollten Sie telefonisch nicht direkt jemanden erreichen, schreiben Sie am besten eine E-Mail. Wir melden uns dann baldmöglich zurück.

Themen für die Sozialberatung (u.a.):

  • Studienorganisation/Studienfinanzierung
  • Studieren mit Kind
  • Fragestellungen internationaler Studierender

Psychologische Beratung für Studierende in Greifswald und Stralsund

Dipl.-Psychologe J. Löbke ist aktuell für Studierende in Greifswald und Stralsund per E-Mail und telefonisch täglich zu erreichen. Aufgrund des Wegfalls der persönlichen Beratung vor Ort kann eine schnelle und unkomplizierte Beratung ohne lange Wartezeiten telefonisch erfolgen. Bitte melden Sie sich dafür direkt per E-Mail bei Herrn Löbke unter pb(at)stw-greifswald(dot)de.

Dringende Fälle aus Neubrandenburg können sich in dieser Zeit ebenfalls per E-Mail oder telefonisch an Herrn Löbke wenden.

Psychosoziale Beratung für Studierende in Neubrandenburg über die Caritas Neubrandenburg

Auch hier kann die persönliche Sprechstunde leider aktuell nicht stattfinden. Frau Hartmann berät auf Nachfrage telefonisch und per E-Mail. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Telefontermin mit Frau Hartmann per E-Mail. Wir versuchen hier unkompliziert und schnell zu helfen.

Kontakt: Juliane Hartmann, pb(at)hs-nb(dot)de 0395-56939109

Allgemeiner Tipp:

An 365 Tagen rund um die Uhr und deutschlandweit ist die Telefonseelsorge unter der Nummer 0800 1110111 (gebührenfrei) zu erreichen.

Im März hat die Telefonseelsorge die neue App „KrisenKompass“ veröffentlicht. Diese App dient der Suizidprävention und richtet sich an 3 Zielgruppen:
• Menschen in einer suizidalen Krise
• Angehörige, Kollegen, Freunde, die unterstützen möchten
• Angehörige, Kollegen, Freunde, die eine Person durch Suizid verloren haben