26.07.2021 14:36

Infos zu den Problemen mit dem Sperrkonto-Anbieter BAM!

Internationale Studierende, die ihre Sperrkonten beim Anbieter BAM! (Bundesweites Anlagenmanagement UG) haben, sind betroffen von Auszahlungsschwierigkeiten.

Hierzu gibt es nun positive Neuigkeiten für alle Betroffenen:

Auszahlung der Gelder

Die BaFin hat mitgeteilt, dass die Raten für Juli und August 2021 in den nächsten Tagen an die Sperrkontenbesitzer/innen ausbezahlt werden. Alle Studierenden für die dies die erste Auszahlung wäre, müssen ergänzende Unterlagen an die Aareal Bank senden, da die Kontodaten in diesem Falle noch nicht hinterlegt sind. (Weitere Informationen finden Sie hier.)

Die Aareal Bank AG ist beauftragt, in den nächsten Monaten alle Gelder, die auf sogenannten „Sperrkonten“ der BAM liegen, geordnet auf neue Sperrkonten bei anderen Anbietern zu überführen. Alle Kunden der BAM, egal, ob sie sich in Deutschland aufhalten oder noch nicht (zum Beispiel weil das erforderliche Visum noch nicht erteilt wurde), werden gebeten, unverzüglich ein neues Sperrkonto bei einem in Deutschland zugelassen Kreditinstitut zu eröffnen, und die Daten dieses neuen Sperrkontos (Name des Kontoinhabers, IBAN des Kontos und BIC des Kreditinstitutes) der Aareal Bank AG mitzuteilen.

Aufenthaltsrechtliche Fragen
Verlängerung des Aufenthalts

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat die für den Vollzug des Aufenthaltsrechts zuständigen Bundesländer bereits über die außergewöhnliche Situation informiert und wird nun die Bundesländer zeitnah darum bitten, dass den Kunden der BAM keine aufenthaltsrechtlichen Nachteile entstehen, wenn diese nachweisen können, dass sie rechtzeitig die Eröffnung eines neuen Sperrkontos bei einem anderen Anbieter beantragt und die Aareal Bank AG über die neue Kontoverbindung informiert haben.

Studierende im Visumsverfahren

Studierende im Visumsverfahren werden ebenfalls angehalten, so bald wie möglich ein Sperrkonto bei einem anderen Anbieter einzurichten und die Daten der Aareal-Bank mitzuteilen, damit diese die Überführung der bereits eingezahlten Gelder veranlassen kann.

Kunden der BAM, die weitere Fragen zur Abwicklung der „Sperrkonten“ haben, werden gebeten, sich unter der Adresse student-verification(at)aareal-bank(dot)com an die Aareal Bank AG zu wenden.

Für Fragen in Bezug auf die aufenthaltsrechtliche Situation in Deutschland sind die örtlichen Ausländerbehörden zuständig.

Alle relevanten Informationen finden Sie auf der Seite der BaFin

---- in english ----

International students who have their blocked accounts with the provider BAM! (Bundesweites Anlagenmanagement UG) are affected by disbursement difficulties.

There is now positive news for all those affected:

Disbursement of funds

BaFin has announced that the instalments for July and August 2021 will be paid out to the blocked account holders in the next few days. All students for whom this would be the first disbursement must send supplementary documents to Aareal Bank, as the account details have not yet been deposited in this case. (Further information can be found here).

Aareal Bank AG has been instructed to transfer all funds held in so-called "blocked accounts" of BAM to new blocked accounts with other providers in an orderly manner over the next few months. All clients of BAM, regardless of whether they are in Germany or not yet (for example because the required visa has not yet been issued), are requested to open a new blocked account with a credit institution authorised in Germany without delay and to provide Aareal Bank AG with the details of this new blocked account (name of the account holder, IBAN of the account and BIC of the credit institution).

Residence law issues
Extension of residence

The Federal Ministry of the Interior, for Construction and Home Affairs has already informed the federal states responsible for enforcing the right of residence about the exceptional situation and will now promptly ask the federal states to ensure that BAM customers do not suffer any disadvantages under residence law if they can prove that they have applied in good time for a new blocked account to be opened with another provider and have informed Aareal Bank AG about the new account details.

Students in the visa procedure

Students in the visa procedure are also urged to open a blocked account with another provider as soon as possible and to provide Aareal Bank with the details so that it can arrange for the transfer of the funds already deposited.

BAM clients who have further questions regarding the processing of the "blocked accounts" are requested to contact Aareal Bank AG at the address student-verification(at)aareal-bank(dot)com.

The local foreigners authorities are responsible for questions relating to the legal residence situation in Germany.

All relevant information can be found on the BaFin page